Mittwoch, Oktober 12, 2005

Damals

Leila Läuft


>Leila Läuft


Passiert glaube ich jedem mal, sowas. Als Kind ist das natürlich weitaus verheerender. und prägnanter. Wie nichtig der Vorfall auch war, an manche Dinge erinnert man sich ewig.

Einer dieser Vorfälle ereignete sich bei mir glaube ich an Silvester. Ich dürfte 5 gewesen sein, und frei nach dem Motto "Das Kind wird erwachsen - drei Jahre früher, als die Eltern glauben und drei Jahre später, als es selbst glaubt" befand ich mich doch zumindest als alt genug um bis zur magischen Stunde 0 und dem überwältigenden, und mit Spannung erwartetem Feuerwerk wach zu bleiben, ohne davor präventiv nochmal zu schlafen. Meine Eltern waren vom Gegenteil überzeugt. Doch irgendwann gaben sie um ihrer Nerven willen (das dachte ich damals zumindest) nach, und erlaubten mir das Wagnis.

Natürlich schlief ich ein ..., ich glaube es war sogar knapp, doch das tut nichts zur Sache - der Skandal war, das meine Eltern mein Versagen als pädagogische Chance nutzten. Sie weckten mich nicht rechtzeitig!

Man muss sich das vorstellen: Ich wache auf, voller Vorfreude denkend "Jetzt geht's los" - Serotonin schießt durch meinen Körper - dicht gefolgt von meinem nächsten Gedanken "Verdammt! Ich bin eingeschlafen... egal Haben M&P halt Recht gehabt" Ich sehe mich um. Und wieder Output aus meinem Oberstübchen: "Wieso weckt mich niemand? Und wieso ist es hell??" Der Watson in mir kombiniert. Mein Verstand rebelliert. Meine Hoffnung kollabiert. Die Glandula lacrimalis auch. Aus der Traum. Wieder 1 Jahr warten. 1 Jahr. 1/5 meines gesamten bisherigen Lebens!(diese Einsicht kam mir wahrscheinlich damals noch nicht)

Jedenfalls bin ich seitdem immer wach geblieben. Den Sieg konnte ich meinen Eltern nicht gönnen.

3 Comments:

At 13/10/05 02:23, Anonymous nuFFi said...

5 Mark? Laut imdb ist das Filmchen von 2002. Nunja egal ;)

 
At 13/10/05 10:27, Blogger F said...

Nuffi, tut man das? ;-)

 
At 13/10/05 15:34, Blogger Rohrkrieg said...

Ist eben ganz reaktionär der Norden.
aber landschaftlich uns im Süden weit vorraus.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home